Biomacht

Innerhalb des Machttypus* der Biomacht differenziert Foucault in „Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit 1“ (1976) zwischen den Disziplinen, die sich auf den Körper des Einzelnen richten und diesen disziplinieren, und der Biopolitik der Bevölkerung, d. h. der Regulierung des Bevölkerungskörpers mittels Hygiene, Geburtenkontrolle, Gesundheitspolitik etc. Das verbindende Element Continue reading “Biomacht”

Rein und raus

Ich danke für die Einladung, bei diesem außerordentlich beeindruckenden Jubiläum des Hebammenzentrums sprechen zu dürfen. Diese Einladung freut mich umso mehr, als ich nicht prädestiniert bin, heute hier zu sprechen. Denn als Psychoanalytikerin bin ich nicht für das Gebären von Kinder zuständig, sondern für Continue reading “Rein und raus”

Leib als Medium

In der Phänomenologie der Leiblichkeit gilt der Leib als Medium. Das trifft ganz besonders auf die Phänomenologie Maurice Merleau-Pontys zu. So charakterisiert beispielsweise Bernhard Waldenfels den Leib bei Merleau-Ponty als „Medium des Weltlebens und Verankerung in der Welt“ (Waldenfels 1980, 36). Merleau-Pontys eigene zentrale Bestimmung des Leibes als Continue reading “Leib als Medium”

Immunisierung

Nach Emily Martin, Donna Haraway und Roberto Esposito ist das Immunsystem* als flexibles Netzwerk verstanden heute eines der zentralen Modelle, wonach Selbst und Nichtselbst, Eigenes und Fremdes interpretiert werden (Martin 1998; Haraway 1995; Esposito 2004; Lemke 2000). Im „immunologischen“ Modell, so Lemke, wird das Immunssystem und der Körper zu Continue reading “Immunisierung”